10. Mai 2018

Hochbeet angelegt und aufgestellt



Heute zum Vatertag auf Infotour "Wie lege ich ein "Hochbeet" an ;) 




Wir haben einen kleinen Garten der es leider nicht zulässt, dass man Gemüse und Co anbauen kann. So habe ich letzte Woche, mit meinem Mann,  ein kleines Hochbeet aufgestellt. Das war eine lustige Aktion. Wir mussten erst mal Platz für das kleine Beet schaffen u.a. musste leider mein kleiner "Mandelbaum" weichen. Der liegt jetzt zerlegt als "Kleinschnitt" im unteren Teil des Hochbeetes :) (So erfüllt er noch einen guten Zweck)


Achtung Baum fällt ;)


Mein Sohn hat uns den Rahmen  besorgt, vielmehr er hatte sie in seinem Garten J  Recht praktisch solche Paletten Aufsteller ;) Ich habe das Holz mit geeignetem Holzschutz eingelassen. Ich musste erst mal Tante „Google“ befragen, wie man ein Hochbeet richtig anlegt. Das ist schon eine schlaue Tante, die Tante „Google“  sie hat mir unzählig viele Infos gezeigt- feine Sache ist das J


Ebenso eine feine Sache ist es, wenn man einen „Häckselhof“ in der Nähe hat. Da holten wir den Kompost, mit dem wir das Hochbeet aufgefüllt habe. Zuvor haben wir Gartenabfälle und kleines Geäst, (u.a mein kleines Mandelbäumchen) am Boten eingefüllt,  so wie es empfohlen wird.  Die letzte Schicht ist eine gute Pflanzerde, der wir einiges an Sand dazu gegeben haben. Soll gut zur Lockerung sein.  Bisschen Kaffeesatz ist auch dabei. Tolle Sache,  so weiß ich wo ich hin und wieder meinen Kaffeesatz aus dem Kaffeevollautomaten entsorgen kann. Ich konnte u.a. lesen, das Würmer den Kaffeesatz ganz dolle mögen ;)  Ich denke schon über einen Wurmkomposter nach ;) 



♥schaut doch schon mal akzeptabel aus :) ♥


Da war ich heute den ganzen Tag,( na ja ein paar Stunden,) mit Tante „Google“ beschäftigt, das sie mir zeigt mit welchem Gemüse und Kräuter ich starten kann.  Ich habe  echt das Glück, das ich eine Bio-Gärtnerei in der Nähe habe - „Demeter“ Bioqualität. Super Sache.  Da werde ich mich nach geeigneten Pflanzen erkundigen. Denn so wirklich einen „GRÜNEN DAUMEN“ haben mein Mann und ich nicht. Wir werden dem ganzen aber total gespannt entgegen schauen und lassen uns überraschen was wir aus dem Hochbett zaubern können :D Wenn alles gut gehen sollte, denke ich schon über einen Anbau eines weitern Hochbeetes nach. ABER erst mal klein anfangen nicht wahr ;)

Jetzt warten wir erst mal die „Eisheiligen“ ab. Die sind ja heute ganz schnell um die Ecke gefegt *wä* hätte wegen mir nicht mehr sein müssen. Aber Mutter „Natur“ wird schon wissen wieso sie diese Kälte um diese Zeit übers Land schickt. ;)


Wie immer, überseht meine RS (Rechtschreibung)

Internette Grüße aus dem Fenster der Welt,

Tina 




1 Kommentar:

  1. Hart haben wir gekämpft, und es ist gut geworden. Jetzt muss die Vegetation noch eingeführt werden, und der Ertrag kommt dann bestimmt!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Lieben Kommentar bei mir. Ich freue mich auf den nächsten Besuch von Dir.

Wenn Du als Nutzer Kommentare auf meinem Blog (https://zuhause-manufaktur.blogspot.com/) hinterlässt, werden neben diesen Angaben, auch der Zeitpunkt deiner Erstellung und der zuvor durch den Websitebesucher gewählte Nutzername, sowie die E-Mail-Adresse gespeichert.