1. September 2017

BBQ-Gewürz nicht nur zum Grillen


Auch wenn der Sommer sich leider so langsam davon schleicht  und der Grill ins Winterquartier einzieht, muss ich wieder mein geliebtes  BBQ-Gewürz herstellen. Ruck zuck habe ich das Gewürz aufgebraucht - warum?! weil es einfach sau lecker ist. :)  Ich würze damit so gut wie alles was den Namen "Fleisch" trägt ;) Es ist einfach nur lecker - zudem ist es ein schönes und mit Sicherheit, verwendbares "Mitbringsel" für Hobbyköche oder die die es werden wollen. ;)


So mache ich mein BBQ-Rub


1/4 Tasse brauner Zucker
1/4 Tasse Paprika
1/4 Tasse Salz (hier ev. weniger- erst mal abschmecken - dann ev. mehr dazu geben)
(ich verwende nur Himalajasalz) 
1 EL Knoblauchgranulat
1 EL Zwiebelgranulat
1 TL Cayennepfeffer - wenn man hat, habe ich auch nicht, verw. dafür mehr Pfefferkörner
1 kl  Chillischote - Achtung kann scharf werden, ev. weg lassen.
1 TL schwarzer Pfeffer
1,5 TL Oregano
(ich trockne auf Vorrat  meine Kräuter aus dem Garten, wie Basilikum, Thymian, Oregano und verwende diese statt nur das "Oregano" 
1,5 TL Kreuzkümmel (Cumin)
1,5 TL Selleriesalz
1 EL getrocknete Zitronenschale - geht auch Orangenschale.
(auch das mache ich auf Vorrat von unbeh. Zitronen u. Orangen)

Ich gebe alle Zutaten in den Thermomix - ein paar Sek. auf Stufe 10.

In ein Glas gefüllt,  hält sich das Gewürz recht lange. Nur bei mir nicht *grins*. Ich mache das Gewürz garantiert alle 3 Monate. Gestern hatte ich auch wieder den Mixtopf voll. Werde auch das eine und andere Gläschen verschenken ;)


Viel Spaß beim nachmachen.

Liebe Grüße aus dem Fenster der Welt.

Tina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für dein Lieben Kommentar bei mir. Ich freue mich auf den nächsten Besuch von Dir.