13. November 2014

Kapuzinerkresse Tinktur

Wahnsinn! Heute fast auf dem Tag genau,  vor einem Jahr habe ich meine 1. Kapuzinerkressetinktur angesetzt.  Und heute, ohne aufs Datum zu schauen, habe ich wieder einen Ansatz gemacht und das genau ein Tag früher als letztes Jahr.  Ich war ganz erstaunt als ich aufs Datum vom 1. Post der Tinktur, schaute   - klick hier- Habe ich nicht ein super Gefühl für Zeit? *lach*

Also, hier die aktuellen Bilder vom Ansatz. In ca. 3 Wochen wird  abgefiltert und in kleine Fläschchen gefüllt. Bin gespannt wieviel dieser kleinen Menge geben wird. Leider hatte ich dieses Jahr nicht so viel Blätter und Blüten. Habe aber schon fleißig Samen gesammelt  mit der Hoffnung nächstes Jahr mehr davon zu bekommen. Für meine Winterration wird es reichen ;) Unser allabendliches Elixier bis alle Fläschchen aufgebraucht sind.  




Mein Ansatz-Rezept


Kapuzinerkresse-Tinktur

Die Kapuzinerkresse ist ein wunderbares Kräutchen zur Stärkung des Immunsystems oder zur Unterdrückung erster Erkältungsanzeichen. Ein Blatt oder eine Blüte frisch aus dem Garten in den Mund gesteckt lässt schon Besserung verspüren.  Auch kann man sie  fein geschnitten im Salat, gehackt auf dem Brot oder Brötchen oder im Kräuterquark essen. Die Verwendung der Kapuzinerkresse ist so vielfältig wie sie schön ist! – Nicht jeder mag den Geschmack.  Da im Winter die Kapuzinerkresse in den Winterschlaf geht  machen wir bevor sie sich verabschiedet  die Kapuzinerkresse-Tinktur!
Wer es wissen möchte wie es geht…  - es ist einfach, schnell und in der Wirkung zuverlässig. Könnt ihr gerne versuchen und staunen wie das wirkt ;)

Wir brauchen:
frische Blüten und Blätter der Kapuzinerkresse
hochprozentiger Alkohol  (man kann fast allen klaren Alkohol verwenden nur  bitte kein Kräuterschnaps!) Ich verwende den reinen Alkohol den mir eine liebe Bekannte aus Italien besorgt. (Der hat 95% PS ;))

Die Blüten und Blätter werden von Hand gezupft und locker in ein Glas gefüllt. Manche schneide es auch klein – doch hier verliert man schon die so wichtigen Inhaltstoffe der Kapuzinerkresse – daher doch lieber locker ins Glas füllen und mit dem mit einem Mörser oder einer Holzkelle das Pflanzenmaterial etwas Anstoßen mit Alkohol auffüllen und gut verschließen. Vergesst nicht das Glas zu beschriften damit ihr wisst was ihr drin habt und wann ihr das gemacht habt –wegen des MHD´s ca. 2-4 Wochen so stehen lassen. Das Glas regelmäßig immer mal wieder  durchschütteln oder wenden.  Danach  die Kapuzinerkresse  ab sieben  und die Tinktur in dunkle Fläschchen mit Tropfzähler abfüllen.
Die Tinktur ist praktisch unbeschränkt haltbar. –Notiert euch unbedingt das HD (Herstelldatum)

Zur Vorbeugung täglich 15 Tropfen. -  Wir nehmen 30 Tropfen am Abend bevor wir zu Bett gehen ;)




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für dein Lieben Kommentar bei mir. Ich freue mich auf den nächsten Besuch von Dir.