30. Mai 2015

Schlampermäppchen ganz anders als zu meiner Zeit - genannt "Cocoon"

Diese süßen Cocoons, sind einfach genial und recht flott genäht.  -  Bin im WWW auf dieses nette Täschchen gestoßen und finde es einfach nur toll :) Das muss ich auch nähen war mein Gedanke. 

Wenn du auch Lust auf solche netten Cocoon-Taschis bekommen hast, habe ich meine Arbeitsgänge fotografiert und im Schnellbeschreibdurchgang zusammengefasst. Ich hoffe du kannst meiner Erklärung folgen! ;) 

Bitte schau nicht nach meiner Rechtschreibung - ich weiß das ist nicht meine Stärke. Wichtig ist du verstehst was ich erkläre :)

Ich finde diese Taschis sind auch nette Mitbringsel zu Kindergeburtstagen oder auch so für die beste Schulfreundin uvm.

Los gehts:

Du brauchst:
Stoff deiner Wahl
Decovil light oder Volumenvlies H630/640 o.Ä.
Endlosreißverschluss (Eine Zähnchenreihe, nicht doppelter Reißverschluß) - messe um den verlängerten Halbkreis, 
unten kommt kein Reißverschluss ran. 
Zipper (Schlitten)
Nähmaschine natürlich ;)

Das Schnittmuster habe ich nicht mit dabei, das kannst du gut selber machen. Ich habe einen verlängerten Halbkreis auf eine Seite eines Zeichenblockpapier mit einem Zirkel  -  ca. 23,5 cm x 23,5 cm inkl. NZ von 1cm (NZ=Nahtzugabe) gezeichnet und ausgeschnitten. Die Größe kannst du machen wie du magst. Zum testen mache es erst mal in dieser Größe. Verkleiner und vergrößern kannst du  wenn dir diese Größe nicht zusagt ;)


Schneide dir aus deinem erstellten Schnittmuster je 1 Außenteil, 1 Innenteil und 1 Teil aus Decovil light zu.  Wenn du kein Decovil light hast, dann geht auch Volumenvlies H 630/640. Ich finde mit Decovil ligt gibt dem Mäppchen einen super Stand. 


Das Decovil light schneidest du 1 cm weniger zu und bügelst es auf das Innenteil Wenn du für das Außenteil  Wachstuch  verwendest, dann bügel das Decovil lihgt o.Ä.  auf das Stoffteil.


Stecke alle Teile zusammen. Dabei den Reißverschluss gleich dazwischen mitfassen oder wenn du noch unsicher bist  - erst auf den Außenstoff  aufnähen. Achtet darauf, das die Oberseite des Reißverschlusses, (Zähnchen) zu der Stoffseite zeigt, die du als Außenseite haben magst. Die Zähnchen  beim Aufstecken zeigen nach Innen!


Nun nähst du  alles in einem Rutsch fest. (Unten bleibt offen)  Ich schneide  an den Rundungen den Reißverschluss etwas ein, nur ganz wenig. So legt er sich besser in die Kurven ;) Sie rote Pfeile am  Foto über diesem ;)


Schneide die Rundungen nach dem Nähe bis knapp an die Naht ein und wende die Arbeit. Du kannst noch einen Zierstich drumherum nähen. Die Naht schön ausbügeln.  (Nicht bei Wachstuch!) Ich habe das Foto hier vergessen sorry, denke aber du weißt was ich meine! ;)



Nun kommt der Zipper/Schlitten an den Reißverschluss. Das kann ein wenig kniffelig sein.  Mit Geduld klappt es. :) Schneide  eine Seite leicht schräg ab.... siehe Foto.

Überstehende Reißverschlussenden abscheiden.




 Wenn du magst kannst du jetzt  noch eine kleine Schlaufe mit anbringen. Hier kannst du nehmen was dir gefällt. Lege den Streifen für die Schlaufe zur Hälfte....


Lege die Schlaufe mittig ans Außenteil. Die Schlaufe zeigt nach innen, das offene Teil der Schlaufe nach außen. Siehe Foto.


Zusammen nähen & versäubern.


So sollte es nun aussehen - hier liegt die Innenseite oben.


Wende deine Arbeit und arbeite die Ecken sauber aus. Ich verwende dazu ein Chinastäbchen ;) 


Tataa.......... fertig. 



Sie sehen doch echt nett aus! Ich hoffe  du konntest alles verstehen ;)
Wenn nicht - sorry für Umme muss das reichen ;) *schmunzel*

Mir gefallen die Dinger dolle, davon werde ich ganz sicher noch einige nähen :) 



Viel Freude beim nach machen.


Liebe Grüße Tina



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für dein Lieben Kommentar bei mir. Ich freue mich auf den nächsten Besuch von Dir.