10. August 2017

Kartoffeln im Glas

An den Garten meines Sohnes grenzt ein Kartoffelacker. Nach der Ernte bleiben  viele Kartoffeln in der Erde. Meine Schwiegertochter sammelt dies ein, was ich toll finde, und sie hat mir einige gegeben. Ich habe jetzt schon mehrmals bei "CK" gelesen, dass  man Kartoffeln einwecken kann. Sie sollen super schmecken und soll besonders für Kartoffelsalat und Bratkartoffeln klasse sein -wenn es dann mal schnell gehen soll. Für mich ein Versuch wert. Ich werde gespannt sein.
(Kein Vergleich zu den Kartoffeln im Glas aus dem Supermarkt -so heißt es bei CK)


Heute mal ein unspektakuläres Foto ;)


Das geht ganz einfach:
Kartoffeln schälen.  und ca. 7 Min. im Salzwasser kochen. Bei großen Kartoffeln ca. 10 Min. Separat Salzwasser kochen. Kartoffeln in  die heiß ausgespülten Gläser geben und mit dem extra Salzwasser bis ca. 2cm unter dem Rand befüllen. Deckel drauf, in ein höheres Blech oder Auflaufform mit Wasser stellen und ab in den Backofen bei 90°C ca. 50 min einwecken. Danach raus holen, auf den Kopfstellen - so entsteht das Vakuum. ;)



Gutes Gelingen.

Grüße aus dem Fenster der Welt - Tina ;)  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für dein Lieben Kommentar bei mir. Ich freue mich auf den nächsten Besuch von Dir.