19. Mai 2016

Kräuterpaste


Juhuu, es ist wieder soweit, viele  Kräuter wachsen  im Garten  oder man kann sie im Topf kaufen. Sie lassen sich zu leckerer Paste verarbeiten. Ich liebe Kräuterpaste; die hat man flott zur Hand wenn Salate und leckere  Suppen & Soßen uvm. warten lecker angemacht zu werden. In saubere Gläser gefüllt - hält sich die Paste lange im Kühlschrank. Ich gebe immer mal wieder, wenn ich etwas aus dem Glas genommen habe, Öl oben drauf, das macht sie noch länger haltbar.

Ich verwende nur frische Zutaten aus eigenem Garten und das was ich nicht selber habe, kaufe ich im Hofladen in meiner Nähe. Da weiß ich woher die Kräuter kommen. Supermarkt und Discounter kommen für mich nicht in Frage. Ich kaufe  super gerne Regional und Saisonal ein und was ich nicht  verfügbar ist wird nicht gekauft. 


Heute habe ich meine Paste mit folgenden Zutaten gemacht:

Petersilie,  ca.  1 dicker Strauß - ich verw. auch die Stiele, wenn sie nicht zu hart sind.
Liebstöckel ca. 3 El klein geschnitten. (wer mag kann auch  die Stiele mit verw.)
Schnittlauch ca. 1 große Hand voll (im Sinne von mit der Hand den Schnittlauch umschließen ;))
Sellerie ca. 2 gute Scheiben
Karotten ca. 4 Stück
Knoffel ca. 2-4 Zehen
Salz ca. 2 geh. El  (ca. 50-60g)
Öl nach Gefühl

Wie gesagt, hier habe ich keine genauen Angaben - macht selber wie ihr denkt, ich habe nur meine Mengen in etwa angegeben ;)

Ich habe keine genauen Mengenangaben. Ich werfe das was ich denke in meinen Thermomix. Allerdings schneide ich die grünen Kräuter recht klein bevor ich es in den TM gebe. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass wenn man das Grüne, wie Petersilie, Schnittlauch und  Co, im Ganzen in den TM gibt, am Ende recht faserig ist -was mir persönlich nicht gefällt. Daher lieber sich die Mühe machen und das Grüne sehr klein schneiden.  Zum Schluss gebe ich so viel Öl bei, bis die gewünschte Konsistenz habe. Heute habe ich Rapsöl verwendet. Mit Salz muss man aufpassen dass man nicht zu viel dazu gibt. Am besten erst mal mit weniger los legen, man kann immer noch dazu geben. Ich habe heute leider zu viel Salz dazu gegeben  und musste die ganze Masse noch mal ohne Salz machen - habe dann die salzige mit dem  ungesalzenen Masse gemischt - jetzt passt es - sie ist super lecker geworden.





Viel Freude beim nach machen. Vielleicht gibt es ein Kommentar von euch - ich würde mich freuen.

Liebe Grüße aus dem Fenster der Welt :)

Tina











Kommentare:

  1. Hallo Tina,
    habe gerade deinen Blog entdeckt. Gefällt mir gut, auch wenn ich nicht nähen kann.Aber dafür koche ich sehr gerne und habe da schon was entdeckt zum Nachmachen!
    Wie ist das mit der Salatsoße und diesen Kräuterpasten - kann ich die auch ganz normal mit dem Pürierstab machen, ich habe keinen TM.
    Lieben Gruß aus Berlin.
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angelika,

      Danke dir, das freut mich wenn es dir hier gefällt ;)Ich nähe nicht nur gerne sondern werkel auch gerne in der Küche ;) bist also hier ganz richtig :)

      Du kannst die Kräuterpaste gut mit einer guten Küchenmaschine machen. Bevor ich den TM hatte - habe ich das auch so gemacht - da hatte ich die gute, alte von Braun ;) Ich hätte den TM mir schon viel früher zu legen sollen - ich liebe das Ding :)

      Zur Salatsoße, welche meinst du? Die Norddeutsche? - das weiß ich nicht ob die ohne TM geht - habe ich noch nicht getestet - wollte ich schon längst getan haben - steht auch noch auf meiner ToDo-Liste. :)

      Die anders Salatsoße kannst du gut ohne TM machen - hier geht es zu meinem Rezept.
      http://www.rezeptwelt.de/saucendipsbrotaufstriche-rezepte/salatso%C3%9Fe-lecker-auf-vorrat/571719

      Ich vernachlässige meinen Block der Zeit ein wenig *schnief* Ich hoffe ich kann das bald wieder ändern ;) Jetzt ist erst mal bald Urlaub angesagt.

      Liebe Grüße
      Tina

      Löschen

Vielen Dank für dein Lieben Kommentar bei mir. Ich freue mich auf den nächsten Besuch von Dir.