5. Oktober 2015

Die Königin der Blume als leckeren Sirup "Rosensirup"

Gestern wollte ich ja einen faulen Sonntag machen -  aber meine traumhafte Duftrosen musste ich verarbeiten. So ein Rosensirup ist etwas total edles und schmeckt unvergleichbar lecker.  Meine wunderschöne Rose, den Namen weiß ich leider nicht mehr, blüht in diesem Jahr schon das 2. Mal prachtvoll. Aller 2 bis 3 Tage kann ich eine oder auch mal zwei oder drei Rosen für die Vase schneiden. Sie duften Traumhaft, ich liebe diesen Duft und könnte sie mir unter die Nase binden - so tollen Duft hast sie.

Sobald die Rosen ganz weit auf sind und das 1. Blatt fällt -  stelle ich meinen Rosensirup her. Welk dürfen sie nicht werden. für 1,5L Rosensirup benötige ich von meinen großen Rosenblüten, die satt gefüllt sind, gute 3-5 Rosenblüten.











Hier mein Rezept:

ZUTATEN:
3 große, volle Duftrosen aus dem Garten
1 Zitrone unbehandelt 
1,5L Wasser
650g Zucker
Ca. 20g Zitronensäure (wenn du frische Zitronen verwendest, dann nur ca. 10g Zitronensäure verwenden - schmecke ab wie säuerlich du es magst)
1 Vanilleschote (oder 2 Päckchen Vanillezucker)
-
ZUBEREITUNG:
1   Dir reifen Rosenblätter abzupfen, in einen geeigneten Topf geben. Zitrone in dickere Scheiben schneiden zu den Rosenblättern geben. Vanilleschote aufschneiden, das Mark herauskratzen und zu den Rosen geben. (Ich verwende Vanillezucker) Ich mag die schwarzen Pünktchen nicht im Sirup sehen. Das Wasser dazu geben und aufkochen und sofort wieder ausschalten.  Über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag  durch ein Sieb die Rosenblätter abfiltern. Zu dem Rosenwasser, den Zucker und die Zitronensäure dazu geben und aufkochen. In vorbereitete, saubere, heiß ausgespülte Flaschen füllen. Schönes Etikett und fertig ist ein edles Getränkt hergestellt. Sehr köstlich mit Sekt  schmeckt. auch im Mineralwasser. Es ist auch ein tolles Mitbringsel.

Ihr müsst unbedingt darauf achten, dass ihr ungespritzte Rosen habt. Flasche nach dem Öffnen im Kühlschrank lagern. Ungeöffnet 2-3 Jahre haltbar.


Viel Freude beim Nachmachen.

Liebe Grüße Tina



k









  



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für dein Lieben Kommentar bei mir. Ich freue mich auf den nächsten Besuch von Dir.