3. Dezember 2014

10 Minunten Advent


Eine sehr schöne Idee und ein nettes Mitbringsel für liebe Menschen.  

So was nettes habe ich erst seit gestern entdeckt. Unglaublich - jetzt bin ich schon so lange im Internet unterwegs und ich bin noch nie auf eine so  eine nette Idee gestoßen -  schon gar nicht selber drauf gekommen. Inspiriert durch ein Gruppenmitglied auf Facebook, war ich gestern nur am googlen nach dieser netten Idee, und wurde fündig. - Dieser Idee habe ich meinen persönlichen Charm auferlegt. Ich finde diese Idee einfach "Zucker"  -  



Ihr benötigt:

1 Teelicht oder
1 kleine Kerze
ein paar Kekse oder ein Lebkuchen
1 nette Weihnachtsgeschichte
(es gibt viele schöne Geschichten - einfach mal googlen)
1 Päckchen Zündhölzer
1 Beutel Tee (z.B. Harmonie, Innere Ruhe, Hol dir Kraft uvm)
1 kleine  Papier Tüte (Gibt es zum Advent bei Depot ganz nette)
(man kann auch einfache Lichttüten nehmen, oder andere, nette Papiertütchen)

Ein bisschen Verzierung z.B. Baumanhänger, kl. Weihnachtskugle uvm.


Ihr bedruckt ein Papier mit:

10 Minuten Advent  ( könnt auch eine schöne, passende Grafik nehmen)

Anleitung:
1.Tee aufbrühen
2.Kerze anzünden
3.Beine hochlegen
4.Gedicht lesen
5.Plätzchen und Tee genießen

einfach zur Ruhe kommen...

(wählt eine schicke Schrift)

Das Papier schneidet ihr mit einer Zierschere aus, oder so wie ich, hab ein Lineal genommen das so einen Schieber dran hat mit vers. Messer ;) - und klebt es  auf die Tüte.  Die Weihnachtsgeschichte ebenfalls auf ein schönes Papier drucken – ich habe edles Leinenpapier verwendet = total schick ;) - Auch die Streichhölzer können nett verziert werden – ich habe sie mit netten Zitaten versehen. (leider auf dem Foto vergessen mit dazu zulegen)  Um das Teelicht habe ich ein nettes Spitzenband  geklebt, hier ist es ein Band mit dem Spruch „ Viel Glück“ in vers. Sprachen. Ihr könnt aber auch anderes Band nehmen das passend ist oder ihr passend macht ;) Plätzchen in einen Pralinenbeutel füllen, damit nichts durchfettet. An diesem kann man auch noch  was nettes anbringen – muss man aber nicht.

Nun noch die Tüte befüllen und ein wenig verzieren und schon ist Eure besondere Weihnachtskarte oder Mitbringsel fertig!  - Sicher wird es gut ankommen. Bei mir bekommen es meine Damen hier im Haus - und nette Menschen wo ich meine die haben so ein Tütchen verdient ;) 

Und ist mal keine Weihnachtszeit kann man die Idee in eine Tüte für andere Anlässe umwandeln z.B. für Entspannung (gefüllt mit einem Entspannungsbad oder einer Entspannungs-CD) Was auch total nett ist – ist eine Tüte "Gute Besserung" kommt super bei Schnupfennase  an! (z.B. gefüllt mit Hustenbonbons und  schönen bedruckten Papiertaschentüchern, auch eine Enstpannungsgeschichte uvm)

Viel Spaß beim Basteln und Verschenken!

Liebe Grüße

Tina


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für dein Lieben Kommentar bei mir. Ich freue mich auf den nächsten Besuch von Dir.