1. Juli 2014

Neues aus meiner Saftküche

Jetzt war ich schon lange nicht mehr hier - die Zeit ist unglaublich am rennen, mag sie gerne fest halten, aber das geht ja leider nicht :( -

Meine Schwester hat mir am Samstag einige Kilos Johannisbeeren und wenige Kilos Stachelbeeren mit gebracht. Sie wohnt ca. 1 Std. von mir weg (leider) - Über Nacht stellte ich die Eimer in die TG  da ist es schön kühl. Meine Arbeit für den Sonntag stand  dann fest. Das Obst musste verarbeitet werden. Ich habe Entsaftet. - Marmelade habe ich noch so viel von allen anderen Sorten Obst - so das ich nicht noch mehr brauche. Von 1L Johanna-Saft habe ich wenige Gläschen Gelee gemacht -das reicht uns. Der Rest ist alles Saft und den trinke ich gerne mit Mineralwasser oder auch mal im Sekt. Einige Flaschen bekam meine Tochter für die Kinder - so sind auch wieder paar Euros gespart ;)

Meine Ausbeute war dann, ca. 13L Johanna und 2,5L Stachelbeersaft.

Alles schön Etikettiert und ab in den Keller. Einige werden sicher auch als Mitbringsel raus geholt ;)




.... ich denke ich mache nur noch im Herbst noch einmal Saft  "schwarzer Holunder"
den mein Keller ist voll - das muss erst mal vertrunken werden *grins*



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für dein Lieben Kommentar bei mir. Ich freue mich auf den nächsten Besuch von Dir.