2. Mai 2014

Hefezopf - der "Beste" ;)

Ich bin im Back - Koch - Einmachfieber ;)
Habe mir viele neue Formen bestellt und natürlich müssen diese getestet und eingeweiht werden.

Gerade habe ich einen Hefezopf aus dem Backofen geholt. Und wie ihr unschwer erkennen könnt - ist er traumhaft geworden. *freu* freu* 

Natürlich stelle ich auch das Rezept hier unten rein - berichtet wie er euch gelungen ist. Wenn er misslungen ist - lag es nicht an meinem Rezept sondern an euch wie ihr euren  Hefeteige verarbeitet habt.*grins* 


Zopf flechten, das geht am besten, wenn man aus der Mitte zu den beiden Enden flechtet, der Zopf wird dann schön gleichmäßig.


so sah er auch nach ca. 45 Min. Gehzeit im Backofen bei ca. 50°C...


...und so wenn er fertig gebacken ist *jam*jam*


...konnte nicht warten, musste nachschauen wie er ausschaut ;)- und....schaut doch gut aus oder? ;)
Lecker auch wenn man die Scheiben toastet - *himmlisch* ;)

Und hier das Rezept:


300 g Milch
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
80 g Butter
20 g Öl
2  Ei(er)
1/2 Würfel Hefe
600 g  Mehl
1 EL Hagelzucker
Heizt schon mal den  Backofen auf 50°C vor… damit es euer Hefeteig gleich kuschelig hat;)

Dann legen wir los.
Milch, Zucker, Vanillezucker, Butter, Öl und 1 Ei vermischen und leicht erwärmen.
(NICHT HEISS WERDEN LASSEN- NUR HANDWARM!)
Die Hefe darin auflösen, das Mehl dazu geben und einen Hefeteig kneten, bei Bedarf noch etwas Mehl dazu geben, bis der Teig nicht mehr klebrig ist.
Den Teig in 3 gleiche Teile teilen und einen Zopf flechten, das geht am besten, wenn man aus der Mitte zu den beiden Enden flechtet, der Zopf wird dann schön gleichmäßig.
 Bei 50 Grad Ober-/Unterhitze ca. 45 Minuten gehen lassen. ( Ich stecke einen Rührlöffeln zwischen Backofen und Türe – damit die warme Luft abweichen kann.
Das zweite Ei verquirlen, den Zopf damit einpinseln und mit Hagelzucker und wenn man möchte mit  Mandeln bestreuen.
Bei 190 Grad Ober-/Unterhitze  ca. 30-45 Minuten backen ev. noch länger – ich habe meinen wie auf dem Foto zu sehen, über 45min backen müssen. (wenn ihr zwei Teile davon macht, dann verringert sich die Backzeit. Müsst es einfach austesten. Ich nehme dann immer ein Schaschlikspieß und teste.

Den Teig kann man auch für Kleingebäck nehmen.

Es gibt auch viele Möglichkeiten ihn zu füllen.

Nussfüllung
Mohnfüllung
Marzipanfüllung
Quarkfüllung

Rezepte muss ich noch testen bevor ich euch darauf los lasse ;)





1 Kommentar:

Vielen Dank für dein Lieben Kommentar bei mir. Ich freue mich auf den nächsten Besuch von Dir.