30. April 2014

Echte Pizzableche - neu in meiner Küche ;)

Aus meiner letzten Erfahrung – „Backhaus“ habe ich mir meine eigenen Spezialbleche für Pizza zugelegt. 2 runde Bleche Ø 40cm und 2 kleine Bleche Ø 19cm. Da der Lieferung  keine Beschreibung beilag, wie man mit den Blechen umgeht, so habe ich eben Tante Google gefragt.

Ich finde die besten Backformen sind immer noch die richtig guten Schwarzblech-Backformen. Egal ob man sie  Blaublech Backformen oder Eisenbackformen bezeichnet. Ich dachte mir sie gehören einfach eingebrannt und das hat mir auch eine Beteiligte vom Backhaus gesagt, dass es ratsam sei die Bleche vorher einzubrennen.



Alle Backformen aus Schwarzblech haben eine minimale Fett oder Ölbeschichtung damit sie nicht schon im Regal rosten. Um den Korrosionsschutz zu beseitigen gibt man 1 bis 2 Millimeter Salz auf den Boden und stellt sie ca. 1 Stunde in den Ofen. Danach den Ofen ausschalten und mit der Schwarzblech Backform kalt werden lassen. Dann nach ca. 1 Stunde die Backform rausnehmen und  das Salz ausschütten (Vorsicht kann noch heiß sein). Ein Küchentuch mit etwas Öl anfeuchten und das Blech auswischen auch die  Backform-Außenseite. Zukünftig sollte man  aufpassen das kein Salz vom nachsalzen in der Form bleibt wenn man damit was herzhaftes gebacken hat, denn das rostet wieder wenn man die Schwarzblechbackformen länger im Schrank verstaut hat. Nach jedem Gebrauch, nur mit Wasser auswaschen (kein Spülmittel verwenden) und wieder einölen. Am besten man hüllt sie in Backtrennpapier oder Fettpapier– so mache ich das. Da ich mir die Formen erst gekauft habe und heute eingebrannt wurden – muss ich mir noch einen Platz suchen wo ich die Bleche verstauen ;)   -

...also ich kann die etwas höheren italienischen Pizzapfannen zum Backen nur empfehlen. Genial in rund und eckig für Blechkuchen und flachen Käsekuchen! Wer einmal damit gebacken hat, mag keine anderen mehr.

Ich werde mir noch weiter zulegen ;) besonders die mit höherem Rand. Jetzt zum langen WE werde ich die Pizzableche testen *jamjam*


Die Pizzasoße natürlich die Hauseigene ;) Rezept folgt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für dein Lieben Kommentar bei mir. Ich freue mich auf den nächsten Besuch von Dir.