16. März 2014

Orangenpulver

Heute habe ich nun die getrocknete Schalen vermalen. Irgendwie habe ich nicht die richtige Küchenmaschine. Ich konnte nicht alles pulverisiert bekommen. So habe ich das Grobe ausgesiebt - das Feine in ein Döschen - das Grobe in eine Mühle gegeben. ...

...einige werde jetzt bestimmt sagen -  was macht man mit so einem Pulver das ist doch unspektakulär! was man aber tatsächlich alles damit anstellen kann,  merkt man dann wenn man z.b beim Backen keinen Zitrusabrieb greifbar hat. Somit wird es ganz schnell zu einer unentbehrlichen Zutat. Ich habe mir den gröberen Teil, den ich beim pulverisieren nicht fein bekam, in eine Mühle gegeben -  so habe ich das leckere Zeug  immer Griffbereit.  Das Orangenpulver ist so vielseitig verwendbar -  es lassen sich viele Speisen ruckzuck aufpeppen, bekommen einen wunderbar frischen Kick. Zudem ist es ideal wenn man nicht an die Bio-Früchte kommt. – Meine eierlegende Wollmilchsau … 

PS: Die Verwendungsmöglichkeiten beginnen eigentlich schon, bevor man das Pulver überhaupt fertig gestellt hat. Sind die Zitrusschalen erstmal getrocknet, kann man damit so manche Teemischung aufpeppen. Einfach zerbröseln, untermischen und mit aufbrühen - schon verströmt in der ganzen Wohnung ein wunderbarer Orangen- oder Zitronenduft. - Bei mir duftet es immer noch nach Orangen - total angenehm. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für dein Lieben Kommentar bei mir. Ich freue mich auf den nächsten Besuch von Dir.