21. Mai 2014

Heilbutt mit Salzkartoffeln und Zitronensoße

... jamjam, das war soo lecker - so lecker das ich vergessen habe ein Foto zu machen *lach*

Beim nächsten mal wenn ich das wieder koche - hoffe ich daran zu denken ein Foto zu machen. ;)

Hier mein eigenes Rezept:
2 schöne Stückchen frischer Heilbutt (ungeräuchert) ca. 200g pro Stück. Abwaschen, abtrocknen - Salzen und Pfeffern (Nicht die berühmten drei SSS-Regel anwenden) in Mehl wenden - (muss gut mit Mehl bedeckt sein.)

Zitronenöl in die Pfanne (nicht zuwenig) - Pfanne nicht so heiß machen - Heilbutt reinlegen und langsam gar werden lassen ( Pro Seite ca. 4-5 Min je nach Dicke des Fisches) 

Zitronensoße:
1  Zitrone nbehandelt)
50 g Butter
200 g Sahne ( oder Ramafinchen)
Salz und Pfeffer
wer mag kann noch ein wenig gekörnte Fleischbrühe dazu geben 
oder von meiner Gemüsewürze

Zubereitung:

Die Zitrone heiß abwaschen, die Schale dünn abreiben und den Saft auspressen. Butter erhitzen, Zitronenschale zugeben und kurz andünsten. Sahne zufügen und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. 

Beilage: - Salzkartoffeln oder Pellkartoffeln oder auch lecker ist Reis ;)

1 Kommentar:

  1. Hallo Tina,

    hört sich sehr lecker an, werde ich am Freitag (ganz klassisch) probieren. Dein Blog ist ja eine wahre Fundgrube an leckeren Rezepten. Vor allem diese ganzen Sachen, die man auch prima verschenken kann, haben es mir angetan und sind schon vermerkt.

    Viele Grüße
    Caroline

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Lieben Kommentar bei mir. Ich freue mich auf den nächsten Besuch von Dir.